Working Capital Management

Entdecken Sie unsere Mission

„Cash is king.“ 

Der bekannte Begriff des Working Capital ergibt sich aus der Differenz von Umlaufvermögen und kurzfristigen Verbindlichkeiten. Bei stetig steigendem Kostendruck gestaltet es sich zunehmend schwieriger, gesteckte Renditeziele auf das eingesetzte Kapital zu erreichen.  

Im Umlaufvermögen gebundene Liquidität fehlt oftmals spürbar im Jahresergebnis und bietet somit enormes Potential Kapital freizusetzen. 

Schätzungen zufolge haben alleine die 1.000 führenden Unternehmen Europas ein Working-Capital-Potenzial von mehr als 500 Mrd. Euro, das nur darauf wartet, gehoben zu werden.  

Best-Practice-Unternehmen haben dabei nicht das Ziel, das gesamte Geschäft durch ihre Lieferanten finanzieren zu lassen. Vielmehr wird durch die Balance von Forderungen und Verbindlichkeiten bei gleichzeitig optimalem Bestandsniveau ein partnerschaftlicher und reibungsfreier Ablauf ermöglicht, der den Cash Conversion Cycle optimiert. Auf zunehmend globalisierteren und komplexeren Märkten ein klarer Wettbewerbsvorteil. 

 

Typische Wirkungen einer Working Capital Optimierung sind: 

  • Hohe freisetzbare Liquidität in den Forderungen und Beständen 
  • Signifikante Reduzierung der Zahlungsziele 
  • Optimierte Abwicklung von Zahlungsprozessen (insbesondere Verbindlichkeiten und Forderungen) 
  • Rentabilitätserhöhung 
  • Freisetzung von Kapital für Investitionen
  • Verbesserung der Key Performance Indikatoren  
  • Optimierung von internen Prozessabläufen 
  • Identifizierung externer Faktoren, welche das Working Capital belasten 
  • Identifizierung von Soll/Ist-Abweichungen bei den Working Capital-Zielen 
  • Erkennung von Veränderungen in verschiedenen Reporting-segmenten (Region, Verantwortlicher, Marktmacht, Kunde/Lieferant, etc.) 
AUSGEWÄHLTE PROJEKTREFERENZEN

Schienenindustrie

Globales Working-Capital-Projekt mit Fokus auf Forderungen & Verbindlichkeiten
Wesentliche Ergebnisse:

  • Reduktion des Working Captials um 60 %
  • Reduktion der überfälligen Forderungen um 45 %
  • Steigerung der Verbindlichkeiten um 20 %

Foodindustrie

Globales Working-Capital-Projekt mit Fokus auf Forderungen & Verbindlichkeiten
Wesentliche Ergebnisse:

  • Reduktion des Working Captials um 37 %
  • Reduktion der überfälligen Forderungen um 56 %
  • Steigerung der Verbindlichkeiten um 15 %

Automobilzulieferer

Working-Capital-Projekt mit Fokus auf Bestandsreduzierung
Wesentliche Ergebnisse:

  • Reduktion des Working Captials um 45 %
  • Reduktion der Bestände um 40 %

Gerne unterstützen wir Sie dabei herauszufinden, welche Strategie für Ihr Geschäftsmodell passend ist und entwickeln mit Ihnen ein effizientes Konzept zur Implementierung.  

Unsere Vorgehensweise:

In unserem Quick-Scan analysieren wir den Status quo des Working Capitals in Ihrem Unternehmen bevor es zur Implementierung übergeht. 

 

Typische Ausgangslage zur Optimierung des Working Capitals unserer Kunden sind folgende Punkte: 

  • Liquiditätsengpässe und Abhängigkeit von Banken oder Kapitalgebern 
  • Margendruck aufgrund der erhöhten Wettbewerbsintensität auf globalisierten Märkten.
  • Unzureichende Cash-Flow in den vergangenen Jahren.
  • Zunehmendes Ausfallrisiko durch überfällige Forderungen.
  • Platzmangel durch zu hohe Bestände ohne Relation zur Liefertreue. 
  • Fehlendes Kapital für Wachstumsinvestitionen. 

 

Mit unserer Benchmarkdatenbank können wir erste Leistungsparameter vergleichen und daraus Handlungsfelder bzw. Maßnahmen definieren.  

Der Quick-Scan zur Bestandsaufnahme 

Wir analysieren Quick-Scan mögliche Potentiale Ihres Unternehmens, erarbeiten Zielvorgaben und eine Implementierungs-Roadmap gemeinsam mit Ihnen als Kunden. Für die Übergangsphase werden zusätzlich Quick-Wins identifiziert. 

 

Die Implementierung 

Bei der Implementierung unseres ergebnisorientierten Ansatzes werden im ersten Schritt Pilotprojekt gestartet. Verlaufen die Testphasen der Piloten positiv, werden die Maßnahmen zur Working Capital Optimierung weiter auf das gesamte Unternehmen angewandt.  

Diese Vorgehensweise hat sich in den zahlreichen von uns durchgeführten Working Capital Projekten durchweg bewährt. Einerseits erlauben Piloten frühzeitig auftretende Risiken zu erkennen und zu minimieren zum anderen können wir im Anschluss daran die Hauptprojekte schneller, reibungsloser und mit dem angestrebten Ergebnis abzuschließen. 

Ein Wettbewerbsvorteil, der am Ende Ihr Unternehmen weiter nach vorne bringt. 

 

Leistungsspektrum für Ihre Organisation:

Unser Leistungsspektrum im Bereich Working Capital im Überblick: 

  • Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Best-Practice-Konzepte zur schnellen und nachhaltigen Reduzierung des Working Capitals.
  • Wir analysieren alle wesentlichen Stellschrauben im Working-Capital Management und zeigen auf, wie im Unternehmen gebunden Liquidität wirkungsvoll und dauerhaft freigesetzt werden kann.
  • Wir stellen die Balance zwischen Forderungen und Verbindlichkeiten bei gleichzeitig optimalem Bestandsniveau sicher.
  • Mit Ihrem Team erzielen wir durch systematische Aufarbeitung Quick-Wins in kürzester Zeit.
  • Durch strukturierte und individuelle Prozessanpassungen erreichen wir nachhaltige Ergebnisse.

 

Lassen Sie uns gemeinsam Ihr Working Capital Management optimieren. Sprechen Sie uns an und profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unserer Mitarbeiter im Bereich Working Capital Management.